Online-Tauschbörsen im WebStandard-Test

21. November 2001, 16:19
2 Postings

Morpheus und Co: wer tritt die Nachfolge Napsters an ?

Nach dem Fall des Free-Sharing-Pioniers Napster bemühen sich bereits neue Tauschbörsen um die freie Verteilung von Mp3s und anderen "geistigen Eigentümern". Wie gut sind Netzwerke wie Morpheus oder Audiogalaxy? Wer bietet mehr, wer ist schneller ? Wo wird die Auswahl durch Filter begrenzt? DerStandard.at testete die besten Tauschbörsen.

Limewire

Das sehr übersichtlich gestaltete Programm Limewire ist in der aktuellen Version 1.7d erhältlich und nutzt das Gnutella-Netzwerk. Der Client bietet eine integrierte Suchmaschine, mit der mehrere Suchaufträge zugleich erledigt werden können und ist darüber hinaus in der Lage mit jedem Computer, der über Gnutella-kompatible Software verfügt, zu kommunizieren. Dies eröffnet dem User eine sehr große Auswahl an Musiktiteln, Filmen, Bildern und Programmen. Gleiche Treffer in den Suchergebnissen werden automatisch gemeinsam gruppiert.

Lahm

Der einzig wirklich große Nachteil Limewires liegt in den geringen Übertragungsraten. Abgesehen von der Überlastung des Gnutella-Netzes ist es auch jedem User möglich, seine Upload-Geschwindigkeit via integrierter Bremse zu minimieren - so kann es zu lächerlich geringen Downloadraten kommen.

Limewire ist ein vor allem für Einsteiger geeignetes Programm, das auf nicht allzu komplexe Art und Weise Filesharing ermöglicht. Neben der Unterstützung aller Windows-Versionen ab 95 läuft das Programm auch auf Mac, Linux und Solaris. Limewire ist derzeit nur auf Englisch erhältlich.

>>> WEITER - Teil II

Share if you care.