Informelle Nahost-Gespräche zum Auftakt der EU-Mittelmeerkonferenz

5. November 2001, 13:28
posten

Schwerpunkt: Dialog zwischen islamischen und westlichen Kulturen

Brüssel - Die gespannte Lage im Nahen Osten steht am Montag noch vor der offiziellen Eröffnung der EU-Mittelmeerkonferenz im Mittelpunkt einer Reihe informeller Gespräche. Palästinenserpräsident Yasser Arafat sollte am späten Vormittag mit dem belgischen Premier und EU-Ratspräsidenten Guy Verhofstadt und dem EU-Beauftragten für die EU-Außen- und Sicherheitspolitik, Javier Solana, zusammentreffen und am frühen Nachmittag noch einmal ein Vier-Augen-Gespräch mit Solana führen, wie beim EU-Ministerrat mitgeteilt wurde. Mit dem israelischen Außenminister Shimon Peres wird Solana voraussichtlich am späteren Nachmittag zusammen treffen.

Der zweitägigen EU-Mittelmeer-Konferenz mit zwölf islamischen Staaten wurde am Montag vormittag eine Arbeitssitzung auf hoher Beamtenebene vorgeschaltet. Die offizielle Eröffnung erfolgt um 17.30 Uhr mit einer Rede des belgischen Außenministers Louis Michel. Im Anschluss an eine einstündige Arbeitssitzung der 27 Außenminister der EU- und der südlichen Mittelmeerstaaten ist ein gemeinsames Arbeitsdiner geplant. Am Dienstag geht die Konferenz nach einer zweiten Arbeitssitzung und einem Arbeitsmittagessen gegen 17.00 Uhr zu Ende.

Dialog zwischen islamischen und westlichen Kulturen

Hauptthemen sind der gemeinsame Kampf gegen den Terrorismus, für den die EU-Staaten die arabischen Mittelmeerstaaten gewinnen möchten, der Dialog der islamischen und westlichen Kulturen und Religionen, der Nahe Osten sowie die wirtschaftliche Entwicklung des südlichen Mittelmeerraumes.

Für Österreich nimmt Außenministerin Benita Ferrero-Waldner an der Konferenz teil. Sie wollte am Montag Nachmittag außerdem gemeinsam mit EU-Kulturkommissarin Viviane Reding eine Ausstellung im Europäischen Parlament mit dem Titel "Alexander 2000 - Der Geist der Toleranz" des in Österreich lebenden griechischen Bildhauers, Architekten und Malers Makis Warlamis einweihen. (APA)

Share if you care.