Bosnien: SFOR-Soldaten von islamistischen Jugendlichen angegriffen

5. November 2001, 14:52
1 Posting

Angeblich fünf Soldaten verletzt

Sarajewo/Wien - Vor zehn Tagen sollen Mitglieder der Organisation "Aktiven islamischen Jugend" in der Nähe von Sarajewo Einheiten der internationalen Stabilisierungstruppe in Bosnien-Herzegowina (SFOR) angegriffen und dabei fünf Soldaten verletzt haben. Dies berichtete am Montag die bosnisch-serbische Tageszeitung "Nezavisne novine" unter Berufung auf der Regierung in Sarajewo nahe stehende Quellen.

Bei den verletzten Soldaten soll es sich um US-Amerikaner und Franzosen handeln. SFOR-Kommandant John Sylvester soll nach diesem Angriff eine Ausgangssperre für die Soldaten verhängt haben.

"Aktive islamische Jugend"

Ein Sprecher der SFOR wollte gegenüber "Nezavisne novine" den Vorfall "weder bestätigen noch dementieren". Weiters berichtete die Zeitung, dass die USA der Regierung in Sarajewo ein "Ultimatum" gestellt habe, "50 naturalisierte bosnische Staatsbürger mit Herkunft aus islamischen Staaten zu verhaften".

Andernfalls würde es zu einer drastischen Reduzierung der amerikanischen Truppen in Bosnien kommen. "Nezavisne novine" erinnerte auch daran, dass die Organisation "Aktive islamische Jugend" nach dem Beginn der US-Luftangriffe gegen Afghanistan zum "heiligen Krieg" gegen die USA aufgerufen hätte. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.