165.000 besuchten Ägypten-Ausstellung

5. November 2001, 20:57
posten

Ab April 2002 Dschingis Khan-Schau

Graz - Mit 165.225 Besuchern weit über den Erwartungen schloss am vergangenen Wochenende die ethnologische Ausstellung "Ägypten. Im Reich der Pharaonen" in der Kunsthalle Leoben. Auch finanziell zeigten sich die Macher sehr zufrieden: Von den Kosten in der Höhe von 18,5 Mill. S (1,34 Mill. Euro) konnten 16,0 Mill. S durch die Eintritte wieder eingespielt werden.

Mit dem großen Besucherzuspruch überholte die Ägypten-Ausstellung die diesjährige steirische Landesausstellung ("Energie" in Weiz und Gleisdorf) und rangiert auch vor der bisher erfolgreichsten Leobener Ausstellung über "China" (1998), die es auf 103.000 Gäste brachte. "Mit dieser Ausstellung hat Leoben seinen Imagewandel von der Industriestadt hin zur Kulturstadt endgültig vollzogen", kommentierte die Stadt- und Tourismusspitze das aktuelle Ergebnis.

Fixiert ist bereits die nächste Großschau für das kommende Jahr: Sie kommt aus den Beständen der Eremitage in St. Petersburg und trägt den Arbeitstitel "Die Schätze der Goldenen Horde - Dschingis Khan und sein Erbe". Die von Mitte April bis Ende Oktober 2002 konzipierte Ausstellung wird sich mit Dschingis Khan (1115-1222 n.Chr.) und seinem Erbe beschäftigen. (APA)

Share if you care.