Zehnte US-Leitzinssenkung dieses Jahres in "kleinem Ausmaß" erwartet

5. November 2001, 13:40
posten

Auch auf EZB lastet Druck - Euro-Kurs unter Marke von 0,9 US-Dollar gefallen

Am US-Geldmarkt war am Freitag die Wahrscheinlichkeit einer Fed-Zinssenkung um 25 Basispunkte mit 100 Prozent und die Möglichkeit eines Zinsschnitts um 50 Basispunkte mit 58 Prozent eingepreist wurde. So oder so, der aktuell bei 2,50 Prozent stehende Zielsatz für die Fed Funds Rate würde damit heuer das zehnte Mal gesenkt werden und dann so niedrig sein wie zuletzt vor mehr als 40 Jahren. Zuletzt hatte die Fed unter Leitung von Notenbankchef Alan Greenspan den Satz für Tagegeld Anfang Oktober auf 2,5 Prozent gesenkt, den niedrigsten Satz seit fast 40 Jahren. Anfang 2001 lag der Satz für Tagesgeld noch bei 6,5 Prozent. Der Offenmarktausschuss machte deutlich, dass weitere Zinssenkungen folgen, wenn nicht klare Anzeichen einer wirtschaftlichen Erholung sichtbar werden.

Der Kurs des Euro ist am Montag unter die Marke von 0,90 US-Dollar gefallen. Unsicherheit über den künftigen geldpolitischen Kurs der Europäischen Zentralbank (EZB) hätte der Gemeinschaftswährung geschadet, berichteten Devisenhändler. Der Euro notierte um 8.30 Uhr bei 0,8988 US-Dollar. Am Freitagnachmittag hatte die EZB den Referenzkurs bei 0,9056 US-Dollar festgelegt. Devisenhändler schauten bereits voller Erwartung auf die Zentralbankratssitzung der EZB in dieser Woche. Allgemein werde mit einer Zinssenkung um 0,25 Prozentpunkte gerechnet. (APA)

Share if you care.