"Der Zwanziger geht. Die Albertina bleibt"

6. November 2001, 12:58
posten

Aktion "Schenken Sie Ihren letzten Zwanziger der Albertina!" als Beitrag zur Renovierung

Wien - Die Graphische Sammlung Albertina, mit über einer Million Kunstwerken eines der größten und berühmtesten Museen, kann für sich auch in Anspruch nehmen, das einzige Museum Österreichs zu sein, das auf einer Banknote abgebildet ist - auf dem Zwanzig-Schilling-Schein, von dem nun in Kürze Abschied zu nehmen ist.

Mit der Aktion im Zuge der Währungsumstellung "Der Zwanziger geht. Die Albertina bleibt" sind nun alle Freunde des Hauses eingeladen, einen Beitrag zur Renovierung der Albertina, des ehemaligen Palais des Herzogs Albert von Sachsen-Teschen zu leisten.

Zwanziger für Renovierung

"Schenken Sie Ihren letzten Zwanziger der Albertina" bittet das Museum. Ab Dienstag, 5. November, stehen dafür österreichweit in allen Filialen der Bank Austria und der Creditanstalt Zwanziger-Spendenboxen bereit (Spendenkonto: Bank Austria 500-033-000-00, BLZ 12.000).

Das am Zwanziger abgebildete Gebäude ist das größte habsburgische Palais Wiens, eines der schönsten und wertvollsten klassizistischen Palais der Welt, mit den kostbarsten Intarsienböden der Stadt wird erstmals seit über 100 Jahren umfassend renoviert. Mit der Zwanziger-Aktion soll vor allem auch mitgeholfen werden, dass die beim Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg abgeschlagenen historischen Fassaden wieder hergestellt werden können. (APA)

Share if you care.