Bei Austria Tabak wackeln 50 Jobs

4. November 2001, 17:20
posten

Neo-Eigentümer Gallaher sucht Einsparungspotenziale

Wien - Beim Zigarettenhersteller Austria Tabak (AT) wackeln 50 Jobs, schreibt das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. Als Folge der Übernahme durch den britischen Gallaher-Konzern würden nun Einsparungspotenziale gesucht, auch im Personalbereich. Laut "profil" wird die Investor Relations-Abteilung völlig aufgelassen. Auch in Administration, Fertigung und Logistik sollen einige Posten eingespart werden. Kündigungen sollen jedoch vermieden werden, zitiert "profil" AT-Sprecher Hubert Greier. "Einige werden den Ruhestand ein paar Jahre früher antreten, viele werden in andere Unternehmensbereiche wechseln können." (APA)
Share if you care.