Tirol siegt problemlos gegen Rapid

4. November 2001, 19:52
9 Postings

Der Meister war im max.-Umfeld gewohnt souverän und gewann 2:0. Die Wiener sind nunmehr Vorletzte

Innsbruck - Meister FC Tirol schlug am Sonntag zum Abschluss der 18. Runde in der max.Bundesliga Rapid 2:0 (1:0), ist damit weiterhin ungeschlagen und Keeper Marc Ziegler prolongierte die Heim-Torsperre in der Liga. Tirol liegt nun schon zehn Punkte vor Verfolger Sturm Graz. Bereits nach 1:26 Minuten traf Brzeczek mit einem Lattenpendler zum 1:0. Scharrer hatte von rechts geflankt und Gilewicz ideal dem Polen den Ball aufgerollt. Auch wenn die Rapidler dagegen hielten, die Hausherren bestimmten das Geschehen und erhöhten in der 37. Minuten auf 2:0. Nach dem dritten Corner und einem Gestocher köpfelte Zwyssig ein.

Vor beiden Treffern hatten die Hütteldorfer auch zwei gute Möglichkeiten. Zuerst zwang Wallner (16.) mit einem Schrägschuss Ziegler zu einer tollen Parade und dann setzte der Rapid-Stürmer (40.) nach einem Ratajczyk-Freistoß den Ball per Kopf knapp über die Latte. Andererseits hätten aber die Tiroler auch mit 3:0 in die Pause gehen können, als Payer mit einem tollen Reflex gegen Gilewicz zum Corner rettete.

Zweite Halbzeit ohne Höhepunkte

Lothar Matthäus hatte trotz des Ausfalls seines verletzten Goalgetters R. Wagner mit einem Zähler spekuliert. Aber die Hoffnung erfüllte sich nicht, daran vermochte auch Neuerwerbung Thomas Sobotzik nichts zu ändern. Der Deutsche schied kurz vor der Pause verletzt aus.

Neben Savic für Sobotzik brachte Matthäus zur zweiten Hälfte mit Lederer für Erbay noch einen zweiten frischen Mann, aber an der Überlegenheit der Innsbrucker, die nach dem Wechsel durch einen Baur-Kopfball die größte Chance auf das 3:0 vergaben, änderte dies nichts. (APA/red)

FC Tirol - Rapid 2:0 (2:0).
Innsbrucker Tivoli neu-Stadion, 14.500, Schüttengruber

Torfolge: 1:0 ( 2.) Brzeczek, 2:0 (37.) Zwyssig

Tirol: Ziegler - Baur - W. Kogler, Zwyssig - Kirchler (86. Anfang), Scharrer (61. Grumser), Barisic, Brzeczek, Marasek - Glieder (74. Mair), Gilewicz

Rapid: Payer - Ratajczyk - Markus Hiden, Freund - Lagonikakis, Kauz, Erbay (46. Lederer), Poschner, Jazic - Sobotzik (39.Savic), Wallner

Gelbe Karten: Marasek, Kirchler bzw. Erbay, Lagonikakis

Share if you care.