VW will Trennung seiner Marken teilweise aufgeben

4. November 2001, 16:07
posten

Neue Konzernstruktur mit "klassischer" und "sportlicher" Gruppe

München - Der deutsche Autobauer VW will nach einem Bericht des Magazins "Focus" die Trennung seiner Marken teilweise aufgeben. Die künftige Konzernstruktur sehe zwei Gruppen vor: Eine "klassische", in der VW, Skoda und Bentley vertreten seien sowie eine "sportliche" mit Audi, Seat und Lamborghini.

Am 23. November will der Aufsichtsrat die neue Struktur beschließen, die der künftige Vorstandsvorsitzende Bernd Pischetsrieder umsetzen müsse, schreibt das Magazin. Vertrieb sowie Forschung und Entwicklung innerhalb der beiden künftigen Modell-Gruppen sollen zusammengelegt werden. In Verkaufsräumen von VW sollen auch Modelle von Skoda stehen, bei Audi werde die Marke Seat mitverkauft. (APA/vwd)

Share if you care.