Rund 1200 bewaffnete Pakistani überqueren Grenze zu Afghanistan

4. November 2001, 11:02
posten

Insgesamt bereits 4400 kriegsbereite Islamisten im Land

Islamabad - Erneut haben sich am Sonntag rund 1200 bewaffnete Pakistani der afghanischen Taliban-Miliz angeschlossen, um gegen die USA in den "Heiligen Krieg" zu ziehen. Die Männer wollten sich in der ostafghanischen Stadt Jalalabad mit den etwa 3200 Freiwilligen sammeln, die bereits in den vergangenen Tagen die Grenze überquert hatten, teilte der Vorsitzende der radikalislamischen Partei Tehreek Nifaz-e-Shariat Mohammadi (TNSM, Bewegung für die Durchsetzung der islamischen Sharia-Gesetze), Mohammad Ismael, in Peshawar mit. Die Kämpfer hätten Maschinengewehre und andere Waffen bei sich.

Seit Donnerstag sind damit insgesamt 4400 Pakistani über den Grenzübergang Bajaur in der Provinz North West Frontier nach Afghanistan gereist, um die Taliban zu unterstützen. Zuvor hatte der mutmaßliche Terroristenführer Osama bin Laden die pakistanischen Moslems zum gemeinsamen Kampf gegen die USA aufgerufen. (APA)

Share if you care.