Salzburg - Bregenz

3. November 2001, 18:39
posten
Lars Söndergaard (Salzburg): "Ich bin schwer enttäuscht, denn ein 3:0 muss man normal über die Runden bringen. Ausschlaggebend waren der Ausfall von Szewczyk, der Bregenzer Anschlusstreffer in der 45. Minute und individuelle Fehler. Die erste Hälfte war noch halbwegs in Ordnung, in der zweiten waren wir zu wenig aktiv, vor allem im Mittelfeld."

Rainer Hörgl (Bregenz): "Nach dem 0:3 habe ich nicht mehr an einen Punkt geglaubt, nach dem 1:3 schon wieder. Der eine Zähler war redlich verdient und freut mich natürlich bei meinem ersten Spiel als Trainer in Salzburg. Leistung und Einsatzbereitschaft haben gestimmt, die Zuordnung bei Standard-Situationen war aber eine Katastrophe." (APA)

Share if you care.