Austria - Kärnten

3. November 2001, 18:32
1 Posting
Walter Hörmann (Austria-Trainer): "Was zählt sind drei Punkte. Wir wussten es wird schwer und ein Geduldspiel. Nach der ersten Hälfte, in der wir zu langsam, umständlich und quer gespielt haben, habe ich in der Kabine deutliche Worte gefunden. Nachher versuchten wir mit langen Bällen hinter die Viererkette zu kommen. Was die drei Abseitstore betrifft, so haben das die Linienrichter besser gesehen. Was die Rufe raus angeht, je mehr sie rufen, desto sicherer bleibe ich hier. Wenn wir immer 2:0 gewinnen, dann sind mir die Rufe egal."

Walter Schachner (Kärnten-Trainer): "Ich muss der Austria gratulieren, sie hat verdient gewonnen. Wir hätten heute nie siegen können, weil uns der Schiedsrichter auch jedes weitere Tor aberkannt hätte. 2 1/2 waren korrekt, man kann nur über das zweite streiten. Aber man muss die Entscheidung dennoch akzeptieren."

Konrad Plautz: "Nach dem TV-Studium sage ich: Alle drei Entscheidungen waren richtig, zumindest zu 99 Prozent."

Roland Linz: "Es war ein Kampfsieg und kein erspielter Erfolg. Ich war nicht der Matchwinner, die Mannschaft war es. Ich bin ein Strafraumspieler, brauche Flanken in den Strafraum." (APA)

Share if you care.