"Sim Osama": Computerspiel soll Terroraktionen verstehen helfen

3. November 2001, 17:34
2 Postings

Wissenschaftler sehen im Einsatz des "GI Agent Editor" neue Möglichkeiten der Terrorbekämpfung

Wie die Los Angeles Times berichtet, setzen amerikanische Wissenschaftler der Naval Postgraduate School im Kampf gegen Teroristen auf Computerspiele. Derzeit wird nach dem Vorbild des beliebten Computerspiels "Die Sims" an einer Simulation gearbeitet, die zukünftige Aktionen von Terroristengruppen verständlicher machen soll.

Al Qaeda und Sim Osama

Die Grundlage von "Sim Osama" (offizieller Name: GI Agent Editor) dient dazu, ein für militärische Zwecke eingesetztes Persönlichkeitsprofil der Terroristengruppe Al Qaeda zu erstellen. "Da Terroristen nicht auf Schlachtfeldern systematisch und einfach darstellbar kämpfen, müssen wir eine spezielle Umgebung mit den spezifischen Vorgehensweisen der Terroristen schaffen", so Projektleiter Michael Zyda. Will Wright, Spielemastermind von Maxxis und Vater der Sims, sieht neue Perspektiven und Erkenntnisse der Computerspiele-Branche: "Einige der besten Spiele haben eine sehr einfache Grundstruktur, aber manchmal erzeugen sie erstaunlich durchdachte Strategien, die bisher nicht in Betracht gezogen wurden".(red)

Share if you care.