Ihr Handy will sprechen

4. November 2001, 10:29
1 Posting

Neuer Chip soll in Zukunft E-Mails, SMS und Börsenkurse vorlesen

Die Firma Winbond Electronics hat einen neuen Chip präsentiert, der mobile Geräte, wie etwa Handys und PDAs, eine menschliche Stimme verleihen soll. In Zukunft sollen diese Geräte dann ohne zusätzliche große Rechenkapazitäten oder Speicherplatz zu verschwenden, E-Mails, SMS oder die Börsenkurse vorlesen können.

Menschliche Stimme statt "Technogestotter"

Nach Angaben des Herstellers benötigt die Anwendung keinen zusätzlichen Flash-Speicher oder große Rechnerleistung. Alle Komponenten wurden schon in den so genannten WTS701-Chip integriert. Da aufgezeichnete menschliche Stimmen als Basis fungieren soll das mobile Gerät eine menschlichere Stimme als das bisher bekannte mechanische "Stottern" bieten.

Derzeit nur auf Englisch und Mandarin

Zur Zeit versteht der Text-to-Speech(TTS)-Chip allerdings nur Englisch und Mandarin. Doch soll sich dies laut Winbond bald ändern. Auch soll es möglich sein beliebte SMS-Kürzel in Sprache umgewandelt wiederzugeben. Winbond setzt auf eine akustische Bibliothek in der elektronische Sprachmuster abgespeichert vorliegen und die bei Bedarf abgefragt wird und helfen soll den Text verständlich auszusprechen. Erste Prototypen sollen bereits fertig sein, mit der Serienproduktion soll im Frühjahr 2002 gestartet werden.(red)

Share if you care.