Erneut schwere US-Angriffe auf Front im Norden Afghanistans

4. November 2001, 14:20
2 Postings

Taliban bauen Stellungen trotzdem weiter aus

Washington/London/Nikosia - Die US-Luftwaffe hat am Sonntagmorgen erneut heftige Angriffe auf Taliban-Frontstellungen im Nordosten Afghanistans geflogen. Wie ein Fotoreporter berichtete, warfen Langstreckenbomber vom Typ B-52 binnen zwei Stunden mindestens zwanzig Bomben mit hoher Sprengkraft ab. Zum ersten Mal hätten die USA in dieser Region auch weiter südlich gelegene Taliban-Stellungen bombardiert, die sich nicht unmittelbar an der Frontlinie befänden.

Verletzte in Kabul

In der von den Taliban kontrollierten afghanischen Hauptstadt Kabul explodierten nach einer Meldung der Taliban-Nachrichtenagentur Bachtar Bomben in der Nähe des Hotels Intercontinental. Dabei sollen neun Menschen verletzt worden sein.

Die Angriffe auf Frontstellungen der Taliban seien sehr intensiv gewesen, bestätigte auch ein Sprecher der Nordallianz des gestürzten Präsidenten Burhanuddin Rabbani. Die Taliban hielten jedoch ihre Stellungen und bauten diese sogar weiter aus, stellte der Nordallianz-Sprecher Nadim Ashraf fest. Unabhängige Bestätigungen gab es nicht. (APA/dpa)

Share if you care.