Unklarheit über Schicksal mehrerer US-Helikopter

3. November 2001, 16:03
7 Postings

Pentaton: Notlandung - Taliban sprechen von Abschuss - Iranische Medien kolportieren bis zu 40 US-Opfer

Washington/Islamabad - Die USA haben erstmals seit ihren fast vierwöchigen Angriffen gegen Ziele des Taliban-Regimes auf afghanischem Boden einen Hubschrauber verloren. Wie das Pentagon am Samstag mitteilte, musste die Maschine mit einem Spezialkommando an Bord wegen schlechten Wetters notlanden. Die vier Besatzungsmitglieder seien verletzt von einem anderen an der Mission beteiligten Helikopter geborgen und aus Afghanistan ausgeflogen worden.

US-Kampfflugzeuge vom Typ F-14 Tomcat hätten den bereits beschädigten notgelandeten Hubschrauber dann zerstört, damit die Taliban keinen Zugang zu den High-Tech-Geräten an Bord erhielten. Nach Pentagon-Angaben wird auch ein unbemanntes US-Aufklärungsflugzeug vom Typ "Predator" vermisst, das über Afghanistan eingsetzt war. Die Drohne sei offenbar ebenfalls auf Grund schlechten Wetters abgestürzt.

Die beiden Helikopter hatten US-Medien zufolge Kommandotrupps nach Afghanistan eingeflogen. Wo die Maschine notlandete, wurde nicht mitgeteilt. Konteradmiral John Stufflebeem vom Pentagon hatte vorher erklärt, Eisregen mache es unmöglich, zusätzliche Spezialkommandos mit Hubschraubern in Afghanistan abzusetzten. In dem Land sollen bereits knapp 100 Angehörige von Spezialeinheiten operieren. Ihre Aufgabe ist es, Ziele für Bomben auszumachen und als Verbindungsleute zu den Truppen der Nordallianz zu fungieren.

Die Taliban behaupteten, in der Nacht zum Samstag im Süden des Landes zwei US-Hubschrauber abgeschossen zu haben. Das meldete die islamische Nachrichtenagentur AIP unter Berufung auf den afghanischen Repräsentanten Maulwi Nadshibullah aus Peshawar. Die Hubschrauber seien bei nächtlichen US-Angriffen im Nawar-Distrikt der Provinz Ghazni getroffen worden. Einer sei in Hokack abgestürzt, der andere in der Umgebung von Hagrat. Hierfür gab es ebenso wenig eine unabhängige Bestätigung wie für eine Meldung des iranischen Staatsfernsehens, dass beim Absturz zweier US-Hubschrauber südwestlich von Kabul mindestens 40 US-Soldaten getötet worden seien.(APA/dpa)

Share if you care.