Taliban setzen Kampf trotz Ramadan fort

3. November 2001, 13:21
6 Postings

Pakistan hofft auf Ende der US-Angriffe vor Beginn des Fastenmonats

Doha/Chala Sahi - Die afghanische Taliban-Miliz will ihren Kampf gegen die USA auch im bevorstehenden moslemischen Fastenmonat Ramadan fortsetzen. Der Schutz des mutmaßlichen Terroristenführers Osama bin Laden sei eine "religiöse Pflicht, die die Regeln des Ramadan nicht verletzt", sagte der Stabschef des geistigen Taliban-Führers Mullah Omar, Mohammad Tayeb el Agha, am Samstag dem katarischen Fernsehsender El Dschasira (Al Jazeera).

Pakistan hofft weiter auf Ende der US-Angriffe vor dem Ramadan

Pakistan hat am Samstag seinen Wunsch wiederholt, dass die von den USA geführte Militäraktion gegen die in Afghanistan herrschenden Taliban vor Beginn des moslemischen Fastenmonats Ramadan zu Ende geht. Das sagte der pakistanische Militärmachthaber Pervez Musharraf in Islamabad vor Journalisten. Der den Moslems heilige Ramadan beginnt Mitte November. Musharraf fügte jedoch hinzu: "Sie können Ziele aber auch nicht auf halbem Wege aufgeben".

US-Präsident George W. Bush hatte zuvor am Freitag klar gemacht, dass die USA "keine Pause" in ihrer Kampagne gegen den Terrorismus während des islamischen Fastenmonats Ramadan einlegen würden. Bush sagte in Washington, ob die Angriffe auf Afghanistan in dieser Zeit fortgesetzt würden, müssten die verantwortlichen Militärs entscheiden.

Bush zufrieden mit Angriffen

"Unsere Feinde werden während des Ramadan nicht ruhen, und wir werden es auch nicht", sagte Bush am Freitag in Washington. Er fügte jedoch hinzu, dass die letzte Entscheidung beim Militär liege, das in Afghanistan eine gute Arbeit leiste. Insgesamt äußerte sich Bush zufrieden über die bei den Angriffen erzielten Fortschritte. So sei die Luftabwehr der Taliban ausgeschaltet worden. Langsam, aber sicher ziehe sich das Netz über den Taliban und der Terrororganisation El Kaida zu.

Mehrere moslemische Staaten hatten sich für eine Feuerpause im Fastenmonat Ramadan ausgesprochen, der in diesem Jahr am 17. November beginnt. Die gegen die herrschenden Taliban kämpfende afghanische Nordallianz hatte sich dagegen für eine Fortsetzung der Angriffe ausgesprochen. (APA)

Share if you care.