Spanien: Chef der Ultrarechten tritt siebenjährige Haftstrafe an

2. November 2001, 17:56
posten

Wegen versuchten Totschlags

Madrid (APA/dpa) - Der Anführer der Ultrarechten in Spanien, Ricardo Saenz de Ynestrillas, hat am Freitag eine siebenjährige Haftstrafe angetreten. Der 35 Jahre alte Chef der Partei AUN (Allianz für die Nationale Einheit) war 1999 wegen versuchten Totschlags schuldig gesprochen worden, befand sich wegen seines Einspruchs gegen das Urteil bisher aber auf freiem Fuß.

Der Oberste Gerichtshof in Madrid hatte den Richterspruch bestätigt und den Vollzug angeordnet. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass Ynestrillas 1997 einen Drogenhändler mit sechs Schüssen verletzt hatte. (APA/dpa)

Share if you care.