Schüssel am kommenden Freitag wieder nach New York zu UNO-Debatte

2. November 2001, 17:12
2 Postings

Generaldebatte zum Thema "Dialog zwischen den Zivilisationen" auf Initiative des Iran

New York - Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V) wird am kommenden Freitag (9.11.) in New York an einer UNO-Generaldebatte teilnehmen. Wie Schüssels Sprecherin Verena Nowotny am Freitag in New York gegenüber der APA bestätigte, kommt der Bundeskanzler insbesondere wegen der Initiative "Dialog zwischen den Kulturen", die auf den iranischen Präsidenten Mohammad Khatami zurückgeht, zu den Vereinten Nationen. Ursprünglich war nur von einer New York-Reise von Außenministerin Benita Ferrero-Waldner (V) die Rede gewesen.

Der Dialog zwischen den Zivilisationen bildet eine Gegenstrategie zur These des "Clash of Civilisations", der die Konflikte zwischen den Kulturen als unüberwindbar betrachtet. Die Initiative "Dialog zwischen den Kulturen" kam auch beim Gespräch zwischen Schüssel und US-Präsident George W. Bush am Donnerstag in Washington zur Sprache, bestätigte Schüssels Sprecherin.

Schüssel hatte am 25. Oktober den Iran besucht und dabei unter anderem mit Präsident Khatami gesprochen. Die USA pflegen offiziell keine diplomatischen Beziehungen zum Iran, den sie bisher die Unterstützung von Terrorgruppen vorgeworfen haben. In den vergangenen Wochen zeichnete sich jedoch eine Annäherung zwischen den USA und dem Iran ab.

Der Bundeskanzler beendet am heutigen Freitagabend (Ortszeit) seinen dreitägigen Besuch in den USA mit einem Besuch der Überreste des World Trade Centers nach den Terroranschlägen vom 11. September in New York. (APA)

Share if you care.