Gewalt gegen Christen auf den Molukken neu entbrannt

2. November 2001, 16:08
posten

Angeblich 1000 Einwohner vertrieben

Rom - Nach Monaten relativer Ruhe ist es auf den indonesischen Molukken-Inseln erneut zu einer massiven Gewaltaktion gegen Christen gekommen. Wie der internationale Missionsnachrichtendienst "Misna" am Freitag in Rom berichtete, haben am Vortag mehrere hundert Bewaffnete ein überwiegend von Christen bewohntes Dorf auf der Insel Buru westlich von Ambon gestürmt. Sie steckten rund 350 Häuser in Brand und vertrieben mehr als 1.000 Einwohner.

Auf den Molukken hatte es von Anfang 1999 bis Mitte dieses Jahres zahlreiche gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen Muslimen und Christen gegeben, die meisten davon in Ambon und Umgebung. Nach Angaben von "Misna" kamen dabei bisher rund 8.000 Menschen ums Leben. (APA)

Share if you care.