Bardei: Atomare Angriffe unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich

2. November 2001, 14:37
posten

Verhinderungsmöglichkeiten gesucht

Wien - Auch der Direktor der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO), Mohamed El Baradei, hat den Einsatz von Atombomben durch Terroristen nicht ausgeschlossen. El Baradei sagte zur Eröffnung der IAEO-Sondersitzung am Freitag in Wien, die Anwendung einer nuklearen Bombe sei zwar "unwahrscheinlich", dennoch müsse man aber damit rechnen. Die Gefahr eines atomaren Terrorismus sei durch die Anschläge vom 11. September "in vorderste Reihe" gerückt.

Die IAEO-Experten wollen bei ihrer Sondersitzung in Wien über die Gefahren möglicher nuklearer Terroranschläge beraten und Wege aufzeigen, wie diese verhindert werden könnten. Nach Angaben El Baradeis versuchte die El Kaida-Organisation des mutmaßlichen Terroristenführers Osama bin Laden bereits, atomares Material in Pakistan zu kaufen. Zum Kampf gegen den Terrorismus benötigt die IAEO nach eigenen Angaben zusätzlich 30 bis 50 Millionen Dollar (33,1 Mill. Euro/455 Mill. S bis 55,2 Mill. Euro/759 Mill. S). (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.