Massiver Potter- Tourismus in Vorbereitung

2. November 2001, 12:21
posten

Spezial-Landkarte wird ausgegeben

Hamburg - Etliche Drehorte des ersten Potter-Films, der am 4. 11. in London seine Welt-Uraufführung erlebt, sind als Reiseziele auswählbar. Die von BSE-Krise und Maul-und-Klauen-Seuche angeschlagenen britische Tourismuswirtschaft erhofft sich durch das Kinoereignis massive Zuwächse und plant, Ende des Jahres eine "Harry-Potter-Landkarte" Großbritanniens herauszubringen.

Als Start und Zielort der organisierten Harry- Potter-Tour nahe liegt der Bahnhof Kings Cross in London - wenn auch die Reisenden hier das Gleis Neundreiviertel vergeblich suchen werden, um den Hogwarts-Express zu besteigen. Die Universitätsstadt Oxford, in der seit über 800 Jahren Englands Elite lernt, diente der Filmcrew als Kulisse für das Zauberinternat Hogwarts. Harry, Hermione und Ron laufen über die breite Steintreppe in die Große Halle von Christ Church, dem prächtigsten Oxford- College. Nur die Nussbaum-getäfelte Decke des Saales musste für fünf Drehtage einem Sternengewölbe weichen.

Pilgerstätten für Potter-Afficionados dürften auch die Oxford Bodleian Library als Bibliothek von Hogwarts und die gotischen Gewölbe der Divinity School werden. Die mächtigen Mauern von Alnwick Castle, dem zweitgrößten bewohnten Schloss Englands, wurden Zeugen von Quidditch-Szenen. Die Flugmanöver des Spiels auf dem Hexenbesen wurden freilich im Studio und per Computer realisiert. Auf Widerstand in der Gemeinde stieß das Filmteam in der gotischen Kathedrale von Gloucester. Einige stießen sich an der Darstellung von Hexerei in der Kirche. (APA/dpa)

Share if you care.