Vorzeitiges Abschalten von deutschen Kraftwerken möglich

2. November 2001, 12:13
posten

Derzeit finden umfangreiche Sicherheitsprüfungen statt

Berlin - Nach den Terroranschlägen vom 11. September wird in Deutschland ein vorzeitiges Abschalten von Atomkraftwerken nicht ausgeschlossen.

Der Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, der SPD-Politiker Christoph Matschie, erklärte dem "FAZ-Businessradio" am Freitag, der Atomkonsens sei in dieser Hinsicht "flexibel ausgelegt". Es sei vereinbart worden, "die Restlaufzeiten flexibel" zu handhaben. Es wäre demnach durchaus möglich, ein Kernkraftwerk früher vom Netz zu nehmen und andere dafür länger laufen zu lassen. Derzeit fänden bei den Kernreaktoren in Deutschland umfangreiche Sicherheitsprüfungen statt. ****

Matschie sprach sich zugleich dagegen aus, Maßnahmen wie in den USA zu ergreifen. Die US-Regierung hatte nach den jüngsten Terrordrohungen den Luftraum über den Atomkraftwerken gesperrt. Solche Maßnahmen sollten nach Ansicht von Matschie nur ergriffen werden, "wenn es konkrete Hinweise auf ein erhöhtes Risiko" gebe. Die gebe es im Moment in Deutschland aber nicht. (APA)

Share if you care.