China erwartet nach WTO-Beitritt Entlassungen

2. November 2001, 10:01
posten
Genf - China erwartet nach dem Beitritt des Landes zur Welthandelsorganisation WTO Entlassungen in verschiedenen Kernbereichen der Wirtschaft. In einem Interview sagte Arbeitsminister Zhang Zuoji am Rande eines Forums der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) am Donnerstag in Genf, eine Konsequenz des nach langjährigen Verhandlungen erreichten Zugangs zur WTO werde eine tiefgreifende Umstrukturierung im chinesischen Arbeitsmarkt sein. Vom Entlassungsdruck würden auch traditionelle chinesische Industriebereiche betroffen sein. Genannt wurden die Landwirtschaft, die Autoindustrie, aber auch die Bereiche Elektronik, das Bank- und Versicherungswesen. Zhang sagte, der WTO-Beitritt Chinas bringe es mit sich, dass mehr ausländische Firmen den Wettbewerb auf dem Markt der Volksrepublik verschärfen würden.

Auch der Wettbewerb um Arbeitskräfte werde härter werden. Die chinesische Regierung sehe sich großen Herausforderungen gegenüber, den Ausbildungsstand von Arbeitskräften bis hin zum Management zu optimieren und die Produktionsverfahren zu verbessern. (APA/Reuters)

Share if you care.