US-Anwalt Fagan plant Sammelklagen von Apartheidopfern

1. November 2001, 21:12
1 Posting

Alle in Südafrika tätigen europäischen Banken sollen belangt werden

New York - US-Anwalt Ed Fagan will Ende Jahr in New York Klage gegen alle in Südafrika tätigen europäischen Banken einreichen. Die Klagen dürften nach Einschätzung Fagans vor allem die Schweizer Grossbanken UBS und Credit Suisse treffen. "Mehrere zehn Milliarden Dollar" will Fagan gemäss einem Bericht des Magazins "Cash" fordern. Fagan vertritt nach eigenen Angaben Organisationen und Einzelpersonen, die unter dem Apartheid-Regime in Südafrika gelitten haben. Unter den Klägern befänden sich auch Folteropfer, sagte Fagan.

Seit neun Monaten beschäftigt sich der in Rechtskreisen umstrittene Anwalt mit den Sammelklagen, die er beim Bundesbezirksbericht in Brooklyn, New York, einreichen will. Rechtlich sei der Fall sehr ähnlich gelagert wie die Holocaust-Forderung, sagte Fagan. Ausländische Kläger können in den USA Klage einreichen, wenn die beklagte Firma in den USA Niederlassungen hat. (APA/sda)

Share if you care.