Franzobel siegt bei Literaturbörse

1. November 2001, 21:15
posten

22% Kursgewinn

Graz - Der Bachmannpreisträger Franzobel wurde als Gewinner der Literaturbörse im "steirischen herbst" ermittelt. Von 1. Juni bis einschließlich 31. Oktober konnte an der Literaturbörse im Internet gehandelt werden. Es gab über 100 Textzusendungen, aus denen rund 40 Texte für den Börsengang ausgewählt wurden.

Mitspielen konnte jeder, nötig waren nur Username und Passwort. Jeder Teilnehmer bekam 10.000 Euro Startkapital auf ein virtuelles Konto überwiesen, mit dem er dann agieren konnte. Je nachdem wie die Texte gekauft oder verkauft wurden, stieg oder fiel ihr Kurs.

Sieger bei den Autoren wurde nun Franzobel, dessen Text im Durchschnitt einen Kurswert von 122,2 hatte. Der Gesamt-Durchschnittswert betrug 71,2. Unter den Mitwirkenden war weitere Literaturprominenz wie Elfriede Jelinek, Egyd Gstättner und Jenny Erpenbeck.

Franzobel wird mit dem Wiener-Börse-Preis ausgezeichnet und erhält 10.000 Schilling. Der Sieger unter den Anlegern bekommt einen Einkaufsgutschein von amazon.at im Wert von 5.000 Schilling. (APA)

Share if you care.