Erneut "Liquidierung" in Israel

1. November 2001, 19:09
posten

Blair zeigt Verständnis

Jerusalem - Laut Premier Ariel Sharon hat Israel "keine Absicht, noch lange im palästinensischen Gebiet zu bleiben" und ist zu einem Kompromiss bereit. Es könne aber "keinen Kompromiss geben, wenn es um die Sicherheit unserer Bürger und die Existenz Israels geht", sagte Sharon am Donnerstag nach seinem Treffen mit dem britischen Premier Tony Blair in Jerusalem.

Die zwei Palästinenser, die am Donnerstagvormittag getötet worden waren, seien, so Sharon, "Terroristen unterwegs zu einem furchtbaren Terrorakt gewesen". - Ein israelischer Hubschrauber hatte bei Tulkarem ein palästinensisches Auto mit Raketen angegriffen. Im Zusammenhang mit der "Liquidierung" gesuchter Terroristen meinte Blair, es gebe "Vorbehalte gegen diese Aspekte der israelischen Politik". Doch "ich verstehe den Druck, unter dem Sharon steht, und die Position der Israelis, deren Bürger durch Terrorakte getötet wurden", sagte er. (seg/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 2.11.2001)

Share if you care.