Das Hollerbrot

4. November 2001, 17:39
posten
Weil der Herbst ja grundsätzlich die kulinarische Domäne der Steiermark zu sein scheint, brachte die Grazer Nobel-Bäckerei Auer nun zwei "steirische Herbstbrote" auf den Markt: eines mit Zusatz des "Junker"-Jungweins und eines mit schwarzen Holunder-Beeren. Letzteres macht sich nicht nur in einer spektakulären Färbung bemerkbar, sondern auch in einem äußerst markanten Duft sowie einem dunkelbeerigen Aroma, das einen sogleich nach Sauvignon blanc lechzen lässt. Und dabei ist das Weizenbrot gesund (Holler wirkt nämlich entzündungshemmend) auch noch.
(Florian Holzer)
der Standard/rondo/2/11/01
Bei Bäckerei Martin Auer, Plankeng. 1 und Tuchlauben 22, 1010 Wien, und in Bruck/Mur und Graz.
Share if you care.