Nach Mordversuch in Wien: Fahndung geht weiter

1. November 2001, 14:09
posten

Zustand des Opfers stabil

Wien - Nach dem vorgestern, Dienstag, Abend verübten Mordversuch an einer 26 Jahre alten Ukrainerin in Wien-Fünfhaus war die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter am Donnerstag weiter in Gang. Hinweise, wo sich der Verdächtige, ein aus der Slowakei stammender Arbeitskollege der Küchenhilfe, aufhalten könnte, gebe es vorerst nicht, hieß es im Sicherheitsbüro.

Die 26-jährige Galyna O. war Dienstag Abend in ihrer Wohnung durch mehrere Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden. Nach der Bluttat war die Frau von zwei Mitbewohnern aufgefunden worden, die allerdings, statt die Rettung zu rufen, die 26-Jährige in einen Schlafsack packten, aus der Wohnung schleppten und im Bereich eines Lichtschachts deponierten.

Der Zustand der Frau war am Donnerstag stabil. Die Ukrainerin befand sich zunächst noch in einem künstlichen Tiefschlaf. Erst von ihrer Befragung erwarten sich die Ermittler Aufschlüsse über das Motiv für die brutale Bluttat. Gegen den mutmaßlichen Täter, den 22 Jahre alten Miroslav B., besteht ein Haftbefehl. (APA)

Share if you care.