ATI ergänzt Radeon 8500-Serie

1. November 2001, 10:53
1 Posting

Billigchip geht ausschließlich an Dritt-Produzenten

ATI ergänzt seine Radeon 8500-Serie um einen Low-End-Chip. Der Radeon 8500LE wird ausschließlich an andere Gerätehersteller abgegeben, die den Chip unter eigenem Namen weitervertreiben werden. Der Billigchip weist eine geringere Leistung als der Standard-Chip aus, soll aber trotzdem für die meisten Spiele oder Grafikanwendungen ausreichen.

Das kanadische Elektronikunternehmen hat bei dem Radeon 8500LE die Taktfrequenz von 275 auf 250 MHz zurückgenommen. Der Chip wird alle Technologien seines großen Bruders aufweisen, einschließlich Trueform, für natürliche 3D-Darstellungen und Smartshader.

"Unsere Kunden wünschen sich eine breitere Auswahl bezüglich Preis- und Leistungs-Levels, wenn sie die Komponenten für ihre Systeme auswählen", erklärte Jewelle Schiedel-Webb, Desktop-Marketing-Direktor von ATI. "Der Radeon 8500 erlaubt es unseren Partnern, ihre Produkte einem breiteren Spektrum von Kunden anzubieten." Bisher haben sich nach Angaben von ATI 13 Unternehmen angemeldet, die den Chip in ihre Produkte integrieren wollen. (pte)

Share if you care.