Zahl der Terroropfer sinkt weiter

1. November 2001, 18:08
posten

Insgesamt 4.725 Tote erwartet

New York - Die US-Behörden haben ihre Angaben über die Opfer der Anschläge vom 11. September wieder nach unten korrigiert: Nach offiziellen Angaben vom Dienstagabend forderte die Terrorwelle insgesamt 4.725 Todesopfer. In New York, wo der Aufprall von zwei entführten Passagierflugzeugen die beiden Türme des World Trade Centers einstürzen ließ, gehen die städtischen Behörden von insgesamt 4.492 Toten aus. 481 davon wurden bisher identifiziert, 4.011 galten als vermisst. Darin enthalten sind die 92 Insassen des Flugs 11 der American Airlines sowie die 65 Menschen an Bord des United-Flugs 175.

In Washington kamen beim Absturz eines entführten Passagierflugzeugs auf das Pentagon 189 Menschen ums Leben, davon 125 Personen im Verteidigungsministerium und die 64 Insassen des American-Airlines-Flugs 93. Beim Absturz des entführten United-Flugs 93 im Staat Pennsylvania kamen 44 Insassen ums Leben. (APA/AP)

Share if you care.