Turn-WM: Chinese Feng Jing überraschend Weltmeister

1. November 2001, 20:54
posten

Mehrkampftitel für den 16Jährigen - Silber an zweifachen Mehrkampf-Weltmeister Iwan Iwankow

Gent - Der weltbeste Turner 2001 heißt Feng Jing. Der unbekannte 16-Jährige aus der Nachwuchs-Riege Chinas gewann am Donnerstag den Mehrkampf-Titel bei den Weltmeisterschaften in Gent. Feng Jing wurde damit Nachfolger von Nikolai Krukow, der sich als Vierkämpfer ebenso wenig wie Olympiasieger Alexei Nemow (beide Russland) für den Sechskampf qualifiziert hatte. Silber ging an den zweifachen Mehrkampf-Weltmeister Iwan Iwankow (Weißrussland), Bronze an den Bulgaren Jordan Jowtschew.

Nach dem vorletzten Durchgang war noch Sean Towsend (USA/47,023) vor Feng (46,786) und Paul Hamm (USA/46,548) in Führung gelegen, doch dann patzten beide Amerikaner und überließen dem jungen Außenseiter Feng Jing den Titel. (APA/dpa)

Sechskampf-Ergebnisse:

1. Feng Jing (CHN) 56,211 Punkte
2. Iwan Iwankow (BLR) 56,124
3. Jordan Jowtschew (BUL) 56,085
4. Dan Potra (ROM) 55,899
5. Eric Lopez (CUB) 55,722
6. Yernar Yerimetow (KZK) 55,586
7. Paul Hamm (USA) 55,335
8. Sean Towsend (USA) 55,273

Ergebnisse Frauen-Team-Bewerb (Achter-Finale):

1. Rumänien (Andrea Raducan/Loredana Boboc/Andrea Ulmeanu/Silvia
Stroescu, Sabina Cojocar, Carmen Ionescu) 110,209 Punkte
2. Russland 109,023
3. USA 108,514
4. Spanien 106,578
5. Niederlande 106,495
6. Ukraine 104,315
7. Australien 102,877
8. Deutschland 102,848
weiter: 25. Österreich 120,195

WM-Ergebnisse Männer-Team-Bewerb (Achter-Finale):

1. Weißrussland 169,622 Punkte
2. USA 166,845
3. Ukraine 165,483
4. Frankreich 165,283
5. China 165,260
6. Rumänien 162,920
7. Russland 160,921
8. Südkorea 153,922
weiter:
32. Österreich

Share if you care.