Nachwuchsfilmer bei "up and coming"

3. November 2001, 00:21
posten

Kurzfilme aus 35 Ländern - Unbekanntes aus China, Puerto Rico und Thailand

Hannover - Zum sechsten Mal zeigen Nachwuchsfilmer aus aller Welt bis 4. November ihre neuesten Werke beim internationalen Filmwettbewerb "up and coming" in Hannover. "Wir sind das einzige Festival, das sich gezielt um den Filmnachwuchs kümmert", sagte Mitorganisator Harald Inhülsen am Mittwoch in Hannover. Kurzfilme aus 35 Ländern werden in der Kestner-Gesellschaft gezeigt, darunter erstmals Streifen aus China, Puerto Rico und Thailand. Den Siegern des Festivals, die nicht älter als 27 Jahre alt sein dürfen, winken mehrere mit 3000 Mark (1.534 Euro/21.107 S) dotierte "Filmkometen".

"Das Festival ist für die jungen Filmemacher sowohl ein erstes Forum, um sich einer kompetenten Jury und einem kritischen Publikum zu stellen, als auch eine Chance, um den entscheidenden Kick zum Weitermachen zu bekommen", sagte Inhülsen. Für manche Teilnehmer sei das Festival bereits ein Sprungbrett für eine internationale Karriere gewesen. Einige deutsche Oscar-Preisträger, unter ihnen Volker Engel, der den Special Effects-Oscar für "Independence Day" erhielt, machten bei up-and-Coming Station. Österreich ist im internationalen Wettbewerb mit dem Streifen "Enjoy it on Mars 2001" vertreten. Die Sieger des Festivals sollen am Samstagabend bekannt gegeben werden. (APA)

  • Artikelbild
    "up and coming"
Share if you care.