T-Mobile hält an Geschäftsprognosen fest

3. November 2001, 18:53
posten

2002 Gewinne vor Steuern geplant

Die Mobilfunkholding der Deutschen Telekom hält nach den Worten ihres Vorstandschefs Kai-Uwe Ricke an ihrer Geschäftsprognose für das laufende Jahr fest und will im US-Geschäft im kommenden Jahr vor Steuern Gewinne erwirtschaften.

Ebitda soll verdoppelt werden

"Die T-Mobile-Gruppe hält an der selbst gesteckte Prognose fest, das Ebitda im Jahr 2001 zu verdoppeln", sagte Ricke am Mittwoch in Bonn. Dies wären rund 2,9 Mrd. Euro (39,9 Mrd. S). Bei allen Mobilfunk-Mehrheitsbeteiligungen seien das Ebitda und die Ebitda-Margen im dritten Quartal im Vergleich mit dem zweiten Vierteljahr gestiegen. Das Ergebnis von VoiceStream liege im Rahmen der Erwartungen, sagte Ricke. VoiceStream werde über das gesamte Geschäftsjahr 2002 gerechnet ein "deutlich positives Ebitda" erwirtschaften. (APA/Reuters)

Share if you care.