Philosoph Paul Virilio: "Wir sind dabei, einen internationalen Bürgerkrieg auszulösen"

12. November 2001, 21:20
posten

"Wir sind vom Gleichgewicht des Schreckens, das auf der Abschreckung basierte, zum Ungleichgewicht des Terrors gekommen"

Berlin - Der französische Philosoph Paul Virilio befürchtet, dass sich der Konflikt mit Afghanistan und den Terroristen um Osama bin Laden massiv ausdehnen könnte. "Wir sind dabei, einen internationalen Bürgerkrieg auszulösen", sagte Virilio der Berliner "tageszeitung". Dieser Bürgerkrieg könnte sich noch weiter zu einem Religionskrieg auswachsen.

Virilio sieht in dem Attentat auf das World Trade Center in New York am 11. September einen Wendepunkt in der Definition von Kriegen. "Der Einsturz ist die Folge der Entwicklung des Krieges zum Chaos." Die neue Form des Krieges kenne keine Kriegserklärungen, keine Schlachtfelder und keine deklarierten Feinde mehr. Abschreckung sei sinnlos geworden. "Mit dem Einstürzen der Türme im World Trade Centers sind wir vom Gleichgewicht des Schreckens, das auf der Abschreckung basierte, zum Ungleichgewicht des Terrors gekommen", meinte Virilio. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.