Budapest: MALEV nach Triebwerksbrand notgelandet

28. September 2001, 16:47
posten

Boeing 767 war Richtung New Yok gestartet

Budapest - Eine Maschine der ungarischen Luftfahrtgesellschaft MALEV ist am Freitagnachmittag auf dem Budapester Flughafen Ferihegy notgelandet, nachdem eines der Triebwerke in Brand geraten war.

Wie der ungarische Rundfunk berichtete, war die Maschine vom Typ Boeing 767 eben in Richtung New York gestartet, als im linken Triebwerk aus bisher ungeklärten Gründen ein Feuer ausbrach.

Der Pilot entschied daraufhin, den Flug abzubrechen, kreiste aber noch zwei Stunden über Budapest, um für eine sichere Landung ausreichend Kerosin zu verbrauchen. Die Notlandung mit 56 Passagieren und sieben Besatzungsmitgliedern an Bord erfolgte plangemäß. Die angerückten Löschmannschaften der Feuerwehr griffen nicht ein. Während der gesamten Aktion habe keine Gefahr bestanden, sagte MALEV-Generaldirektor Jozsef Varady. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.