Literarische Texte als Wertpapiere gehandelt

28. September 2001, 13:44
posten

Projekt "literaturbörse" läuft bereits seit Mitte Mai

Graz - Der "steirische herbst" wird zwar erst am 4. Oktober eröffnet, das Projekt "literaturbörse" läuft bereits seit Mitte Mai. Dabei kann über Internet mit literarischen Texten wie mit Wertpapieren gehandelt werden. Jeder konnte Texte einreichen, die von der Jury dann bewertet und zum Handel freigegeben wurden. Unter den mitwirkenden Autoren sind auch hochkarätigen Namen wie Elfriede Jelinek, Franzobel, Egyd Gstättner und Jenny Erpenbeck.

www.literaturboerse.com lautete die Internetadresse, die direkt zum großen Literaturmarkt führt. Seit Mitte Mai konnten dort Texte eingereicht werden, knapp 40 wurden dann von der Jury ausgewählt. "Dabei sind alle Sparten vertreten, also sowohl Prosa als auch Lyrik und Dramen", erläuterte Werner Schandor, einer der Kuratoren des Projekts. Seit 1. Juni ist der Handel eröffnet, und die Kurse ändern sich permanent.

Teilnahme

Mitspielen kann jeder, nötig sind nur Username und Passwort. Jeder Teilnehmer bekommt 10.000 Euro Startkapital auf ein virtuelles Konto überwiesen, mit dem er dann agieren kann. Je nachdem, wie die Texte gekauft oder verkauft werden, steigt oder fällt ihr Kurs. Gewinner ist, wer am Ende am meisten Kapital hat.

"Experimentelle Texte gehen bei uns sehr gut, auch Franzobel liegt immer weit vorne." Führend ist im Moment der Lyriker Bjoem Kuhligk, gefolgt von Enno Stahl und Franzobel. Letzerer ist ebenso wie Elfriede Jelinek mit einem dramatischen Text vertreten. Von Jenny Erpenbeck findet sich der Text "Sibirien", der bereits beim heurigen Bachmann-Wettbewerb ausgezeichnet wurde.

Am 1. November schließt die Börse. Den Abschluss des Projekts stellt ein Symposion am 2. und 3. November dar. Der erste Teil nennt sich "Content Presentation" und stellt die Texte und ihre Autoren vor. Der zweite Teil präsentiert unter dem Titel "Business Meeting" neben dem Gewinner des Spiels auch Vertreter des Literaturmarktes. Derzeit laufen noch Verhandlungen wegen einer Drucklegung der Texte in einem Sammelband. (APA)

In der Literaturbörse kann nicht nur mitgespielt werden, es sind auch alle Texte in voller Länge einsehbar. Zu sehen ist auch die Kursentwicklung aller Texte im Einzelnen sowie als Gesamtes.
  • Artikelbild
    aktienkurve: literaturbörse
Share if you care.