Na wer’s glaubt

26. September 2001, 13:55
posten
Es gibt also wieder Absinth. In allen Farben, aus aller Herren Länder und mit den unglaublichsten Versprechungen versehen: Die sind es dann auch offenbar, die die Leute dazu bringen, sich nicht zu entblöden, das Zeug öffentlich in Brand zu stecken, die Dämpfe dann zu inhalieren und vom unglaublichen Kick zu schwafeln. Oder es übers brennende Zuckerwürferl rinnen zu lassen, oder ihn mit Red Bull zu mixen, oder sich sonst noch irgendwie einzuverleiben.

He, das kannst du von Spiritus auch haben, Freundchen, und zwar billiger, oder mit Rum oder mit Wodka. Ist aber halt nicht so cool, nicht so verwegen, und im Spiritus & Co ist ja auch nicht das berüchtigte Thujon drin, das dem Absinth über Jahrzehnte hinweg seine Illegalität bescherte. Nur ist in den meisten seit kurzem handelsüblichen Absinthen dieser mit THC verwandte, und im Wermuthöl enthaltene Stoff halt leider auch nicht drin (Wermuthöl ist nämlich verdammt teuer und nur schwierig zu erzeugen), weshalb man sich eben auf bunte Farben und hohen Alkohol-Gehalt beschränken muss. Also wenn schon unbedingt besaufen, dann wenigstens mit Stil und Gelassenheit bitte.

Von
Florian Holzer
  • Artikelbild
    www.absinth.com
Share if you care.