"Bayleaf" - Nicht jede Herausforderung annehmen

21. September 2001, 16:41
4 Postings

Pearl-Jam-Gitarrist Stone Gossard sorgt solo für wenig Begeisterung

Los Angeles - Der Gitarrist der Rockgruppe Pearl Jam, Stone Gossard, macht auch ohne seine Band Musik. Als erstes Mitglied der Gruppe aus Seattle brachte Gossard jüngst ein Solo-Album heraus. Der Grund für den Alleingang: Auf seinem Album "Bayleaf" (Lorbeerblatt) kann er seine eigenen musikalischen Vorstellungen umsetzen, ohne dass seine vier Kollegen von Pearl Jam das Gesicht verziehen. So hatte Gossard das erste Lied auf seinem Album ursprünglich der Band als Titel vorgeschlagen. Doch die lehnte ab. Dennoch empfinde er "Verbundenheit und Bruderschaft" mit der Band und wolle sich nicht von ihr trennen, sagte der 35-Jährige kürzlich in einem Interview.

Gossard hat zusammen mit den Band-Kollegen mehr als 38 Millionen Platten verkauft. An einigen der größten Hits der Gruppe wie "Alive" und "Even Flow" schrieb er mit. Obwohl viele Musikgruppen wie Metallica Soloalben ihrer Mitglieder gar nicht gerne sehen, nehmen Pearl Jam ihm seinen Alleingang offenbar nicht übel. "Das Leben ist zu kurz, um sich darüber Gedanken zu machen, was irgendjemand tut", meinte Gossard. Bei seinen Freunden hat sein Solo-Album unterdessen gemischte Reaktionen hervorgerufen. Nicht einmal seine Familie sei von dem Album begeistert gewesen.

Gossard arbeitete vier Jahre an "Bayleaf". Alle zehn Lieder stammen aus der Feder des Musikers. Sieben davon singt er selbst, die anderen drei zusammen mit Ty Wilman. Die Texte sind größtenteils rätselhaft. Ein Lied handelt etwa davon, wie ein Hase ein Schwein um einen Parkplatz jagt. Auch Gossards Kommentare erhellen den tieferen Sinn seiner Texte nicht unbedingt. Über den Titel "Unhand Me", der als erste Single aus seinem Album ausgekoppelt wurde, sagte er: "Es geht um ein Gespräch, das ich führe, während ich einen Song darüber schreibe, was mich an den Punkt kommen lässt, an dem ich etwas tue, das mich transzendent fühlen lässt."

Auf eine Werbe-Tour für "Bayleaf" müssen Gossards Fans wohl auch verzichten: Mit der Rolle als Hauptfigur fühlt er sich nicht gänzlich wohl. Teilweise hielten ihn Angst und Unsicherheit davon ab, Musiker zu suchen und mit ihnen auf Tour zu gehen, sagte er. "Man muss nicht jede Herausforderung annehmen. Das hier ist sicher so ein Fall." (APA/Reuters)

  • Artikelbild
    pearl-jam.com/pictures/stone/derstandard.at
Share if you care.