O--- Pilzsuppe

22. Jänner 2002, 15:18
3 Postings

Nach einem Sommerspecial beginnen wir mit Pilzen und Rezepten ein neues Herbstspecial. Jeden Freitag neue köstliche Suppen.

Voraussetzung für ein gutes Pilzessen ist, dass nur einwandfreie Exemplare verkocht werden. Sie sollten saftig, fest und frei von feuchten und dunklen Stellen sein. Je kleiner das Schwammerl, umso schmackhafter.

Kräftige Pilzsuppe

150 g Eierschwammerl, kleine Exemplare
150 g Steinpilze oder Herrenpilze
ein wenig gehackte Petersilie
1 kleine Zwiebel
Butter
2 Esslöffel Mehl glattes
3/4 Liter Rindssuppe
1/8 Liter Sauerrahm
1/8 Liter Schlagobers
Zitronensaft
Salz&Pfeffer

Die Steinpilze trocken säubern, würfelig schneiden und mit der zerkleinerten Zwiebel in zerlassener Butter anschwitzen. Mit Mehl stauben, mit Suppe und Obers aufgießen, salzen und pfeffern. 20 Min. köcheln lassen, öfters umrühren.

Suppe mit Stabmixer pürieren und Sauerrahm einrühren. Eierschwammerl ebenfalls trocken säubern und im Ganzen mit der gehackten Petersilie der beigeben. Abermals kurz alles ziehen lassen.

Variante: Zusätzlich oder statt den Eierschwammerln können Sie auch feinblättrig geschnittene Chamignons verwenden.

Dekoration: Getoastetes Schwarzbrot mit geriebenem Käse bestreuen, kurz gratinieren und direkt vor dem Servieren in die Suppe einlegen.

Weitere Rezepttipps

Pilzsalat

Für die Zubereitung eines Salates aus rohen Pilzen eignen sich am besten Kaiserlinge (die man leider nur selten findet) und Steinpilze.

Man verwendet kleine Exemplare, besonders auch deswegen, weil sie seltener von „Insassen“ befallen sind. Die Pilze in feine Scheiben schneiden, mit gutem Olivenöl und Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Unmittelbar vor dem Servieren mit gehackter Petersilie bestreuen.

Tagliatelle mit Pilzen

Für Tagliatelle mit Eierschwammerln, schwitzt man eine Zwiebel in Olivenöl an und fügt kleingeschnittene Eierschwammerl hinzu. Danach gießt man Schlagobers hinzu und lässt das Ganze ca. 10 Minuten einkochen. Etwas Parmesan sowie fein gehackte Petersilie runden das Gericht ab.

Pilze als Beilage

Eine wunderbare Beilage zu rotem Fleisch ist eine Sauce aus Totentrompeten. Dazu schneidet man eine Zwiebel klein, dünstet sie kurz in Butter an, und fügt grob zerkleinerte Totentrompeten hinzu. Nach einigen Minuten gibt man geschnittene Dörrzwetschken dazu und gießt mit etwas Weißwein auf, danach Obers hinzufügen kurz einkochen lassen. Zum Abschluss fertig gebratene Maroni dazu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
(ped;h-atz)

Share if you care.