Bob, Punk oder Hochsteckfrisur

19. September 2001, 09:17
posten

Die 70er sind endgültig vorbei – groß im Kommen sind die späten 80er und 90er, die Frisuren wirken jeodch wesentlich „softer“.

Die Beschäftigung mit der Haarpracht reicht weit zurück, so ließen sich die römische Männer beim sogenannten "Tonsor" verschönern, da er nur ein Bronzemesser zur Verfügung hatte, sah das Ergebnis dann auch aus - gleichmässig gestutzt, vom Wirbel abwärts. Die römische Damenwelt war auch nicht gerade "en vogue". Das Haarstyling war einfach, die Haare wurden zu einem Dutt geknotet oder zu einem Pferdeschwanz gebunden. Erst durch die Erfindung der Brennschere kam Leben in die - germanisch blondierten – Locken.

In der Frührenaissance, ca. 1400 bis 1500 hatte der "Balbierer" Hochsaison. Die Zöpfe und die Seitenpartien der Frisur wurden mit Perlen verziert. Die Stirn- und Seitenhaare krauste und puderte die Damenwelt. Erstmals kam auch die Perücke ins Spiel, da echtes Haar kostbar war, wurde Flachs verwendet und in der gewünschten Farbe gepudert werden. Vor allem in Italien war blond wieder beliebt und wurde durch Goldstaub noch verstärkt. Die zweite Modefarbe war Rötlichblond und wurde mit Hilfe eines Hennabreis erreicht und ist heute noch unter dem Namen "Tizianrot" bekannt.

Die Frisuren bei den Defilés sind weder bieder noch langweilig. Von überraschend eleganten Flechtwerken, hochgesteckten Frisuren die aussehen wie Kurzhaarfrisuren bis zum klassischen Pferdeschwanz fransig nach vor gekämmt ist für jeden Geschmack etwas dabei. Der Trend bei den Männerfrisuren ist der "durchgestylter Bob" a la Beatles. Mann trägt sein Haar - so er noch hat - wieder länger. Egal ob frech gestuft, edel feminin oder klassisch schlicht: Länge ist angesagt. Wash - and – go – Looks sind passe - das Motto in der Mode lautet - man zeigt, was man hat und die Haare spielen voll mit. Wild auftoupiert, edel in Wellen gelegt oder mit pompösem Außenschwung: je üppiger umso besser! Die Friseurmeister von Paris bis Mailand zeigen Spitzen-Feeling. Leicht wie Federn wirken die aktuellen Schnitte mit den ausgefransten Konturen. Und nicht zu vergessen voll im Trend sind auch Locken in Großformat, ob lässig schulterlang, feminin kurz oder hochgesteckt.

IN
Volumen, Texturen, Blond, Extreme Farben,Lange Haare für Männer, Experimente, Meg Ryan-look der 80er

OUT
Stuck-to-your-head-Look, die 70er, Jennifer Aniston-Look

kath

--> News von den Laufstegen

Tipp: Ausstellung zum Thema Haar: Cité des Sciences et de l’industrie, 30 avenue Corentin-Cariou, 75019 Paris,
Ausstellungsdauer : noch bis 06.01.02
Öffnungszeiten: Di bis Sa 10 - 18 Uhr, Sonntag 10 - 19 Uhr
  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Artikelbild
    haarigeseite.de
  • Artikelbild
    bz.berlin1.de
Share if you care.