Es geschah an einem Sonntag . . .

13. September 2001, 17:17
posten

SEAFRUIT I Feel A Bit Normal Today (Global Warming/Ixthuluh)

Das Rezept zum Erfolg ist im Grunde genommen ganz einfach: Man besuche populäre und deshalb sattsam bekannte und beliebte Gemeinplätze der Popmusik, drücke ihnen den ganz persönlichen Stempel auf, und schon ist es fertig, das Meisterwerk. Das gelingt Bands jedoch bekanntermaßen selten. Ein Glück für die britischen Seafruit und ihre Hörer.

Das fünfköpfige Unternehmen bewegt sich derart sicher durch bekannte Popgefilde, dass man ständig überlegt, woher einem diese Melodie, jenes Riff oder eine Orgelpfeife bekannt vorkommen. Erinnert der Gesang nicht ein wenig an die großen Pulp? Ist diese Gitarre nicht bei den Pixies entliehen? Kann sich noch jemand an die June Brides erinnern? Jede Menge Referenzen, die jedoch nie so lange auftauchen, um die Band des Plagiates zu überführen. 13 solche verwirrenden Schönheiten befinden sich auf I Feel A Bit Normal Today. 14 wären besser gewesen. 15 noch besser. Man merkt schon: Da hat es jemanden ordentlich erwischt. Wann haben Sie zuletzt einen ganzen faulen Sonntag lang ein einziges Album immer und immer wieder gehört?

(flu - DER STANDARD, Print, Rondo, 14.09.2001)

  • Artikelbild
    seafruit.org
Share if you care.