Das Ende der Anonymität

13. September 2001, 16:02
13 Postings

"Anonymous Mail Server" stellen Betrieb ein

Die Terroranschläge in den USA werden nicht nur politische Auswirkungen haben. Auch für das Internet zeichnen sich drastische Veränderungen ab. Einer der meist diskutierten Punkte, die Anonymität im Netz, scheint derzeit einem baldigen Ende geweiht. Erste Anzeichen für ein Umdenken und Einlenken sind die Vielzahl von "Anonymous Mail Servern" die ihre Dienste einstellen werden.

Nur Vorsichtsmaßnahme?

Die Betreiber von Randseed sprechen nach der Einstellung ihres Dienstes nur von einer "vorrübergehenden Vorsichtsmaßnahme". Allerdings weniger aus der Befürchtung, dass Terroristen die Server nutzen könnten, sondern vielmehr aus Angst vor Angriffen und Übergriffen von Leuten, die "falsche Drohungen, Hinweise und anderes Gedöns an News-Gruppen, Ämter und Verantwortliche zu schicken".

Schwere Zeiten für Datenschützer

Nach den Anschlägen auf das World Trade Center werden Befürworter anonymer Dienste und Gegner von staatlichen Überwachungsmaßnahmen schweren Zeiten entgegen gehen. Es bleibt abzuwarten ob sich Datenschützer mit ihren Forderungen gegen die Befürworter staatlicher Kontrollmechanismen durchsetzen können. (red)

  • Artikelbild
    foto: photodisc
Share if you care.