USA beraten über Maßnahmen gegen Lukaschenko

11. September 2001, 09:06
posten

"Wiederherstellung der Demokratie als Ziel"

Washington - Nach den umstrittenen Wahlen haben die USA am Montag Konsultationen mit ihren Verbündeten über geeignete Maßnahmen zur "Wiederherstellung der Demokratie" in Weißrussland angekündigt. Außenamtssprecher Philip Reeker äußerte in Washington das Bedauern seiner Regierung, dass die Verantwortlichen in Weißrussland keine freien und fairen Wahlen zugelassen hätten.

Die Isolierung des Landes sei ein Ergebnis des Regimes von Präsident Alexander Lukaschenko. Weißrussland sollte Teil eines geeinten und freien Europas sein. Die USA ermutigten die Weißrussen daher zu Bemühungen, zum demokratischen Weg und zur freien Marktwirtschaft zurückzukehren. (APA/dpa)

  • Artikelbild
    montage: derstandard.at
Share if you care.