Die Atlanten von Tula bleiben, wo sie sind

5. September 2001, 20:58
posten

Luftverschmutzung hatte den toltekischen Monumenten zugesetzt - doch Proteste der Bevölkerung waren stärker

Mexiko-Stadt - Die tausendjährigen Atlanten in der alten Toltekenmetropole Tula (70 Kilometer nordwestlich von Mexiko-Stadt) bleiben nach Protesten der Bevölkerung an ihrem Ort. Wie das mexikanische Fernsehen am Mittwoch berichtete, wurden die Pläne, die mehr als fünf Meter hohen Säulen in Menschengestalt wegen der Umweltverschmutzung unter ein sicheres Dach zu bringen, aufgegeben.

Tula (Tollan) war die Hauptstadt der Tolteken, deren Kultur um das Jahr 1000 in Zentralmexiko blühte und auch die spätere aztekische Kultur inspirierte. Die Atlanten, die ursprünglich möglicherweise ein Dach trugen, stehen dort weithin sichtbar auf einem Pyramidensockel. Nur wenige Kilometer vom historischen Tollan entfernt verschmutzt in Tula aber eine der größten Raffinerien Mexikos die Luft. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.