Vatikan-Berater in den USA festgenommen

31. August 2001, 22:43
1 Posting

Soll mutmaßlichem Millionenbetrüger bei Geldwäsche geholfen haben

Cleveland - Ein hoher katholischer Würdenträger und Berater des Vatikans ist in den USA unter dem Verdacht des Betrugs und der Beihilfe zur Geldwäsche festgenommen worden. Dem 81 Jahre alten Emilio Colagiovanni wird vorgeworfen, dem mutmaßlichen Millionenbetrüger Martin Frankel geholfen zu haben. Der 46-jährige Frankel wurde bereits im September 1999 in Deutschland verhaftet und im März dieses Jahres an die USA ausgeliefert.

Colagiovanni soll laut Staatsanwaltschaft zusammen mit Frankel Versicherungsunternehmen angekauft und dabei falsche Angaben über die Herkunft des Geldes gemacht haben. Dem Geistlichen, der in Rom eine Zeitschrift über katholisches Kirchenrecht herausgibt, droht im Falle einer Verurteilung eine Gefängnisstrafe bis zu 25 Jahren. Er wurde am Donnerstag in einem Vorort von Cleveland im US-Staat Ohio festgenommen, wo er seine Schwester besuchte.

Frankel soll mit seinen Betrügereien einen Schaden von umgerechnet mehr als 2,81 Milliarden Schilling (205 Mill. Euro) angerichtet haben. Vorgeworfen wird ihm unter anderem, sieben kleine Versicherungsunternehmen aufgekauft und deren Rücklagen ausgeschlachtet zu haben. (APA/AP)

Share if you care.