Neue Auseinandersetzungen in Kaschmir - 25 Tote

31. August 2001, 21:16
posten

Moslemrebellen entführten Hindus - Mehrere blutige Zwischenfälle

Srinagar - Bei mehreren gewaltsamen Auseinandersetzungen im indischen Unionsstaat Jammu-Kaschmir sind am Freitag mindestens 25 Menschen getötet worden. Nach Angaben der Polizei entführten mutmaßliche Moslemrebellen in dem Dorf Rajouri sechs Hindus und brachten vier von ihnen um. Die beiden anderen konnten fliehen. Bei einem anschließenden Feuergefecht zwischen Sicherheitskräften und den Entführern wurden fünf Rebellen und ein Soldat getötet.

In einer anderen Ortschaft töteten Rebellen drei Mitglieder einer Familie, denen sie vorwarfen, einen Regierungsbeamten beherbergt zu haben. Bei einem weiteren Zwischenfall erschossen Soldaten laut Polizei zwölf Menschen, die vom pakistanischen Teil Kaschmirs illegal die Grenze nach Indien überquerten.

Moslemrebellen führen seit 1989 einen blutigen Kampf gegen die indische Regierung. Sie verlangen die Unabhängigkeit Kaschmirs oder den Anschluss an Pakistan. Indien wirft Pakistan vor, die Kämpfer aktiv zu unterstützen, was Pakistan bestreitet. Seit der Unabhängigkeit beider Staaten von Großbritannien 1947 haben Indien und Pakistan bereits drei Kriege geführt, bei zweien ging es um Kaschmir. (APA/AP)

Share if you care.