Schwerer Unfall bei Ferrari-Treffen am Arlberg

31. August 2001, 16:45
posten

Sportwagen brannte nach Absturz vollständig aus

Bregenz - Von einem schweren Unfall überschattet wurde Freitag das internationale Ferrari-Treffen in Lech. Bei einer Ausfahrt im Konvoi kam am Vormittag Mann vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn zwischen Lech und Warth von der Fahrbahn ab und stürzte rund 85 Meter über eine steil abfallende Böschung in den Wald. Er wurde schwer verletzt.

Der Unglückslenker konnte sich selbst aus dem Wrack befreien, obwohl er nach Angaben des Notarztes mehrere Rippenbrüche sowie Kopfverletzungen erlitten hatte. Er musste von der Bergrettung geborgen werden. Der Ferrari F 355 Spider fing bei dem Unfall Feuer und brannte zur Gänze aus.

Bis einschließlich Sonntag treffen sich in Lech rund 120 Ferrari-Besitzer mit ihren noblen Karossen, um von dort aus Ausfahrten im Konvoi zu unternehmen. Am Freitag, als der Unfall passierte, war der Bregenzerwald das Ziel. (APA)

Share if you care.