500 Dollar Strafen für Ralf Schumacher und Coulthard

31. August 2001, 16:42
1 Posting

Beide kamen zur FIA-Pressekonferenz zu spät; Für Lauda herrschen andere Gesetze

Spa-Francorchamps - Für den Deutschen Ralf Schumacher und den Schotten David Coulthard hat der Formel 1-WM-Lauf um den Großen Preis von Belgien in Spa-Francorchamps mit Strafen begonnen. Der Williams-BMW-Pilot und der McLaren-Mercedes-Fahrer mussten jeweils 500 Dollar (7.565 S/550 Euro) bezahlen, weil sie am Donnerstag zu spät zur Pressekonferenz des Internationalen Automobilverbandes (FIA) gekommen waren. Straffrei ging hingegen Österreichs Jaguar-Teamchef Niki Lauda aus, der die Pressekonferenz noch vor dem Ende verlassen hatte. (APA/dpa)
Share if you care.