Klagenfurt: Behindertentaxis sollen günstiger werden

31. August 2001, 14:07
posten

Stadt refundiert 80 Prozent der Fahrtkosten

Klagenfurt - Die Stadt Klagenfurt will mit Einführung der Aktion Behindertentaxi gehandicapten Mitbürgern die Möglichkeit geben, problemlos und kostengünstig Fahrten für Arztbesuche, Behördenwege usw. zu absolvieren. Dabei wird jede Fahrt mit 80 Prozent und maximal 100 Schilling unterstützt.

Höchstbetrag - 600 S pro Monat

"In die Aktion werden Personen einbezogen, welche die entsprechenden Kriterien im Behindertenpass ausweisen", sagte Sozialreferent Christian Scheider am Freitag bei einem Pressegespräch. Es handle sich dabei um Blinde und praktisch Blinde, Rollstuhlfahrer, stark Gehbehinderte sowie Personen, denen die Benützung öffentlicher Verkehrsmittel nicht zumutbar ist. Sie können über die Nummer des Roten Kreues ein Taxi anfordern. Sie erhalten gegen Vorlage einer Rechnung von der Stadt auf unbürokratische Weise 80 Prozent der Kosten, maximal jedoch 100 S pro Fahrt bzw. 600 S im Monat ersetzt.

Für diese Aktion stellt die Stadt zunächst für ein Jahr 800.0000 Schilling zur Verfügung. Man rechnet mit rund 8.000 Fahrten von Behinderten. (APA)

Share if you care.